Wurzelspitzenresektion

Dieser auch Wurzelspitzenamputation genannte Eingriff wird an wurzelbehandelten Zähnen durchgeführt, die im Bereich der Wurzelspitze eine Entzündung chronischer oder akuter Art entwickelt haben. Durch Abtragen der Wurzelspitze des erkrankten Zahnes kann diese Entzündung entfernt werden und das Geschehen ausheilen. Dadurch ist der Zahn mitunter noch Jahre -, evtl. auch Jahrzehntelang zu erhalten, was insbesondere im Rahmen von aufwendigen Brücken sehr wichtig sein kann. Die Operation erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung.